INTERMODELLBAU 2005

(1)

Nachdem die Teilnahme an der InterModellbau 2004 ein voller Erfolg für uns war und uns allen sehr viel Spaß gemacht hatte, war schon vor dem Ende der Messe klar, das wir dieses im folgenden Jahr wiederholen wollten. Und wir bekamen erfreulicherweise wieder den Zuschlag, und sogar den selben, 14m breiten Stand vom Vorjahr. Trotz der Größe gab es viele Modelle zu sehen, die 2004 nicht dabei waren. Christian Winklers Schwimmkran WAL zB. wurde extra am Wochenende vor der Messe in Bad Urach abgeholt,damit dieser trotz seines vollen Terminkalenders mit Modell an der Messe teilnehmen konnte. Und dank der selbstentwickelten Steuerung namens MoCom auf Basis einer bidirektionalen 433 MHz-Datenverbindung konnte der WAL ohne das Geschehen auf dem Wasserbecken zu stören, vorgeführt werden...
An dieser Stelle mal ein riesengroßes Dankeschön an die Messeleitung der Westfahlenhallen und das InterModellbau-Team des Modellyacht-Clubs Dortmund für die gute Zeit auf der InterModellbau!!


Unser Stand, linke ...


... und rechte Hälfte.


SAR 33, Lotsenboot DEUTSCHE BUCHT, Feuerschiff BÜRGERMEISTER O'SWALD, SRK EMILI ROBIN,
Taucherbasisschiff SEABEX ONE, Schwimmkran WAL TK 10


WYEFORCE, SMIT SIBERIE, DACHS mit Ponton, ODIN


Christian erläutert die Funktion seiner selbstentwickelten Modellsteuerung namens MOCOM...


... drei dieser Einheiten, von denen eine hier halb von Leitungen verdeckt ist, sitzen im Schwimmkran WAL.
Jede davon kann bis zu 48 Fahrtregler- und/oder Servoausgänge bereitstellen, wobei die Fahrtregler bereits integriert sind.


Details am Schwimmkran WAL



Der Mann im Korb des Schwimmkranes WAL gibt Bonbons aus...



Wer nett fragte durfte auch mal "kranen".


So leer ist es bei den Händlern nur, wenn die Tore morgens noch geschlossen sind.


Allerdings läßt der Andrang in den letzten jahren auch relativ schnell wieder nach, seit der Oiro nicht mehr so locker sitzt.


Halle 4, die Halle der Flieger und Händler...


Wüstes Gedränge: Jörg und Thomas beantworten bereitwillig alle Fragen.


Verdiente Erfrischung danach: Ich wußte gar nicht, das man auch vom Bier rote Nasen bekommt...! ;o)

... weiter zu Teil 2