SMIT SIBERIE




SMIT SIBERIE, Löschmonitor

SMIT SIBERIE, Schleppwinde

SMIT SIBERIE, Schleppwinde


Man sieht...


...am Schiff wird noch gearbeitet!

Technische Daten SMIT SIBERIE:

Schiffstyp: Hafenschlepper
Maßstab: 1:20
Abmessungen, Länge: 1430mm, Breite: 43mm
Verdrängung: 57Kg
Antrieb: 2x Dunkermotor 24V, 2 Beckerruder


Pfahlzug:4,5Kg
Bauzeit (bis heute, Mai 2005): 3 Jahre

Besonderheiten:

Schleppwinde voll funktionsfähig incl. Seilführung,
vorbildgereue Beleuchtung,
automatische umschaltende Innenbeleuchtung,
verstellbare Scheinwerfer (drehen und Höhe)
2x Radar
Radarbildschirm,
Soundmodul Schlepper (Conrad),
Anker seperat fallen lassen und aufholen,
2 voll funktionsfähige Löschmonitore (jeder Monitor hat 2 Antriebsmotoren),
Arbeitergruppe auf dem Deck mit Schweißgerät und Licht.

Das Modell ist maßstabgetreu nachgebaut nach Zeichnungen und 400 Bildern. Bauweise ist die Spantenbauweise mit Leisten. Da man für diesen Maßstab nur weinig Fertigteile bekommen kann ist an dem Modell fast alles selber gemacht, gedreht oder gefräst. So sind die beide Beckerruder aus voll-Aluminium gemacht, wobei die Scharniere Klavierscharniere aus Messing sind. Auch die Schleppwinde ist selber angefertigt und voll funktionsfähig, das heißt es gibt nur einen Antriebsmotor, mit dem sowohl die Winde als auch die Seilfuhrung angetrieben wird. Für die Seilführung ist eine Antriebswelle gedreht worden, die sowohl ein Rechts- als auch ein Linkstransportgewinde besitzt. Im Seilführungsstuhl ist ein drehbarer Gewindeläufer eingebaut, der sich am Ende des Gewindes mittels eines Drehblocks umdreht und so ins andere Gewinde eingreift.
Auch die Ankerwinde ist selbstgebaut, sowohl die Atrappe auf dem Deck als die funktionsfähige unter Deck. Sie ist so konstruiert, das man die Anker separat fallen lassen und auch separat einholen kann.
Für die Beleuchtung wurden aus Plexiglas die TL-Armaturen imitirt, die Beleuchtung selber besteht aus LEDs. So auch die Scheinwerfer, die mittels eines Servos gedreht und mittels einen zweiten in der vertikalen bewegt werden. Auch hier sind LEDs verwendet und mit einen Spiegel versehen worden, um ein helles Licht zu bekommen.
Eine weitere Funktion ist der Radarbildschirm in der Kajute, wo sich der Radarstrich dreht, um so ein Radarbild nachzubilden.

Baujahr des Originals: 1977
Eigentümer: SmitWijs

Links:

Andrés Homepage über den SMIT SIBERIE (in niederländischer Sprache)
English version

AB

,