IG-SPEZIALSCHIFFE-Workshop

Modellmöbel

Hermann Zimmermann

Seien Sie ehrlich, finden Sie nicht auch, daß absichtlich "blind" gemachte Fensterscheiben auf Modellschiffesn scheußlich aussehen? Eine Ausnahme machen würde ich natürlich bei Rennbooten, denn hier liegt der zweck logischerweise nicht unbedingt in der Ausstattung

In Scale- oder Semi-Scale-Modellen ist bis zu einem Maßstab von 1:33, evtl. sogar bis in 1:50 eine Inneneinrichtung machbar. Völlig klar ist, daß sich hierdurch die Jungfernfahrt etwas hinauszögert, denn der Zeitaufwand ist je nach Ausstattung doch beachtlich. Ebenso klar ist, daß man ab einer Entfernung von 1m nichts mehr davon sieht. Aber bei einem Freundschaftstreffen oder Wettbewerb steht das Schiff ja die meiste Zeit auf einem Tisch, den neugierigen Blicken der Besucher ausgesetzt.

Das heißt nun, daß zu den vielen Fertigkeiten eines Modellbauers auch noch die eines Innenarchitekten und Möbelschreiners hinzukommen.

Beginnen wir mit etwas einfachem. Es handelt sich um Kommoden, Kartenschränke, etc. Der Grundkörper besteht aus hellem Vollholz, welches grundiert und geschliffen sein sollte. Aus dünnen Furnierstreifenin einer etwas dunkleren Farbe (Kirsche, Teak, Nußbaum) werden Schubladen angedeutet, welche um die Funierdicke auftragen und so die richtige Illusion vermitteln. Beachten Sie jeweils die Faserrichtung.

Kommode Schrank

Recht einfach lassen sich auch Tische erstellen, ob viereckig, rund oder oval. Wenn sie bereits Spaß an der Sache bekommen haben, werden sie die Tischplatte mit einem kostbaren Furnier belegen und je nach Größe des Tisches mit einem dunklen Umleimer bekleben.

Tisch Tischbeine

Schon etwas schwieriger wird's mit den Stühlen, denn hier sollten alle Maße zueinander stimmen. Da es sich nicht vermeiden läßt, daß man die Klebefuge etwas sieht, muß das Holz erst gebeizt und/oder grundiert sein. Ein nachträgliches Grundieren ist an den Klebestellen nicht mehr möglich und ergibt häßliche Flecken!

Die Rückenlehne kann entweder ausgesägt werden oder voll bleiben. Die Sitzfläche habe ich bei einigen Stühlen mit dünnem Leder, bei anderen mit Stoff beklebt.

Stuhl Tische und Stuhl

Der Kleiderschrank ist wie die Kommoden aus Vollholz und mit Funierstreifen für Schubladen und größeren Funierflächen für Schranktüren beklebt. Die Wirkung wird erst durch die richtigen Faserverläufe erzielt.

Kleiderschrank

Die Herstellung von Betten ist recht einfach, wenn man vorher aus Styropor eine Klebehilfe hergestellt hat. Damit ist die Größe des Bettes vorgegeben und es müssen die vier Teile aus Flugzeugsperrholz ausgeschnitten werden. Auch hier vorher beizen und/oder grundieren und in der Klebehilfe stumpf zusammenleimen. In der Größe der Klebehilfe werden aus Styropor oder Novidur die Matratzenkerne ausgeschnitten und von der Mutter / Frau / Freundin mit Stoff überzogen. Eventuell läßt sich die gute Fee noch zur Anfertigung eines Kopfkissens überreden. In jedem Falle wird sie stolz sein, zum guten Aussehen des Modells entscheidend beigetragen zu haben.

Bett

Bei der Couch handelt es sich um ein Grundgestell aus dickerem Sperrholz mit vier Füßen. Sitzfläche, Rückenlehne und Seitenkeile bestehen wieder aus Styropor oder Novidur. Alle Teile werden wieder mit dünnem Leder oder Stoff bezogen und verleimt. Bei Stoff sollte man darauf achten, daß das Gewebe genügend dicht ist, damit gerade das blaue Novidur nicht durchschimmert. Erst nach vollständigem Bezug und Aushärten des Klebstoffeswerden die einzelnen Teile auf das Grundgestell geklebt. Der Eindruck einer rot-braunen Ledercouch ist umwerfend.

Couch Couch

Zu solch einer eleganten Inneneinrichtung gehört natürlich, daß der Fußboden mit Furnier oder dünnem Velours bezogen ist und die Seitenwände entweder gestrichen oder mit Furnier bekleidet sind.

Türen kann man mit aufgeklebtem Sperrholz andeuten, versehen mit einem kleinen Messingtürgriff.

Aus CD-Reklameheftchen schneide ich mir diverse Bildchen aus und klebe sie an die Wände.

...sogar das Muster der Tischdecke ist vorbildgetreu!

Möchte man den Führerstand nachbilden, so wäre ein Foto vom Original sehr wertvoll, ansonsten muß man mit ähnlich aufgebauten Fahrständen vorlieb nehmen.

Die Instrumente gibt es im Fachhandel in fast allen Maßstäben, evtl. auch mal bei den Fliegern reinschauen. Sollte auch hier nichts passendes zu finden sein, dann lassen sich Prospekte von Auto-Instrumenten oder Meßinstrumentenfirmen zweckentfremden. Das Steuerrad und die diversen Schalthebel sollten ja kein Problem darstellen. Den Radarbildschirm kann man entweder andeuten oder eine grüne Folie von hinten beleuchten. Oder aber Sie lesen hier weiter.

Tiefenlot und ähnliche große Instrumente, meißt von viereckigem Aussehen, erstelle ich aus Balsaholz, beplanke sie mit dünnem ABS-Kunststoff und klebe Ausschnitte aus besagtem Meßinstrumente-Katalog auf die Frontseite.

Brücke

Nun viel Spaß beim Schreinern, und prahlen Sie nicht allzuviel mit Ihren Erzeugnisen, denn allzu schnell werden Sie zum Schreiner von Puppenmöbeln degradiert!

Zu Besuch auf der Original- HAFENAMT 1

HZ