IG-SPEZIALSCHIFFE-Workshop

Rauchgenerator

Hermann Zimmermann

In einigen meiner Schiffe ist ein solcher Rauchgenerator eingebaut. Nur nehme ich die Vorschläge von der Firma Seuthe nicht an, den Rauchöl-Behälter mittels einer Pumpe auf Niveau zu halten, bzw. aus einem höher gelegenen Tank zu versorgen. Das sind gut gemeinte Ratschläge, funktionieren aber nicht. Auf dem Labortisch der Firma funktioniert das ca 1 Std. und glaubt dann, dass müsse beim Modellbauer auch gehen. Keiner denkt z.B. auch daran, wie warm es im Sommer unter Deck ist. Die Schraubklemmen auf dem Schlauch sind völlig unzuverlässig. Entweder versäuft die Heizspirale im Öl oder fällt trocken und damit besteht die Gefahr, dass der Heizdraht durchbrennt.

INCHOLM unter Dampf

Eine andere Lösung ist, wenn Sie eine Krankenschwester im Bekanntenkreis haben und die besorgt Ihnen eine Infusionsschlauch mit Hahn. Diese Regulierhähne sind sehr zuverlässig.

Ich gehe einen anderen Weg und verwende einen kleinen Kübel aus Messing oder Weissblech. Kann viereckig oder rund sein, je nach Verwendungsort. Meine sind meist 30 mm im Durchmesser und haben eine Höhe von 40 bis 50 mm. Der Boden ist hart gelötet und erhält zwei Löcher. Zur sauberen Abdichtung und gleichzeitig elektrischen Isolierung verwende ich sogenannte Durchführungskondensatoren, welche im Versandhandel unter diesem Namen erhältlich sind. Die kapazitive Grösse dieses Kondensators ist unerheblich.

Skizze Dampfgenerator

Das Heizelement, z.B. Type 500 von Seuthe ( 12V ) wird mit angebogenen Ösen mechanisch mit dem Durchführungs-Kondensator-Anschlüssen gekoppelt und weich verlötet. Das ganze Gebilde fädelt man in die Löcher ein, hält es mit irgendeinem freien Finger auf Position und verlötet es auf der Unterseite des gut gereinigten Bodenbleches. Zwei Kabel zur Kontrolle anlöten und mit einem Akku verbinden. Vorher etwas Rauchöl einfüllen und wir haben eine Funktionskontrolle, ehe es an den Einbau geht. Vorgenanntes Heizelement der Firma Seuthe benötigt 12 V Betriebsspannung und ein beschriebener Kübel liefert 30 Min lang jede Menge Rauch. Sieht sehr gut aus, braucht aber eine Menge Strom und zwar 0,7 A.

HZ